• Blanko Meer Palmen Strand
  • Frau Strand Yoga2
  • Sea Cave 2448416 Header
  • Blanko Mann Smile
  • Blanko Mann Kind
  • Blanlo Mann Meer
  • Cavern 1569075 Header
  • Wienstroer1 Header

Rücken schmerzfrei



Wie Sie Rückenscherzen auflösen:
Entspannen und Bewegung mit Spaß

80 % der heutigen Rückenschmerzen entstehen durch Stress. Hinzu kommen ungünstige und falsche Körperhaltungen und Bewegungsabläufe.

Entstressen Sie Körper und Geist, verändern Sie ungünstige und falsche Bewegungsabläufe und fast automatisch werden sich die meisten Rückenprobleme auflösen.

Warum Stress Rückenschmerzen bringt und entstressen hilft
Stress entsteht zuerst im Kopf, dann im restlichen Korper und erzeugt folgende Reaktionen:
verspannt die Muskelfasern - entstressen entspannt
  verhärtet die Faszien - entstressen macht geschmeidiger
  erzeugt Schiefstellungen in der Wirbelsäule - entstressen reduziert und löst auf
  erzeugt erhöhten Druck auf die Bandscheiben - entstressen reduziert den Druck
  erzeugt ungünstige Gewichtsverteilung auf einzelne Gelenkbereiche - entstressen gleicht aus
  erzeugt Muskeldysbalancen - entstressen gleicht aus
  erzeut Durchblutungsstörungen - entstressen fördert die Durchblutung
  erzeugt überhöhte Aktivität im Nervensystem - entstressen reduziert und entspannt

Ähnliches entsteht durch Fehlhaltungen und ungünstige Bwegungsabläufe.

Alles bringt in der Folge Rückenschmerzen sowie Druck und Schiefstellungen für die Wirbelsäule - kleinere, größere, chronische. Die Wirbelsäule beeinflusst das Nervensystem. Eine gestresste Wirbelsäule ist an vielen weiteren Krankheiten entscheidend mit beteiligt: Asthma, COPD, Magen- Darmprobleme, Buthochdruck, Allergien, Nervenstörungen, Burnout, Depressionen, Lebensfrust...


Stress löst man weder mit Pillen und leider auch nicht mit Physiotherapie. Allerdings können sie eine zeitlang helfen. Besonders gute Physiotheraputen können eine wertvolle Unterstützung sein.
Stress und dauerhafte Schmerzlösung brauchen Entspannung von Körper und Geist.
 

Schon vor über 20 Jahren behandelte deshalb der amerikanische Orthopäde E. Sarno seine Patienten mit "mentalem Entstressen" statt mit Spritzen, Massagen oder Operationen. Der Erfolg gab ihm Recht.


Gerne beraten wir Sie und üben mit Ihnen.